skepsiswerke

Browsing Category Schreiben

Kira / Schreiben

Vom Recht auf den Zauber der neuen Idee

Kreativköpfe aller Art lernen im Laufe ihres Prozesses etwas über Fokus. Über die Bedeutung von Prioritäten. Über Commitment. Autoren nennen sie gerne Plotbunnies, die Ideen, die sich einschleichen, weil Funken schlagende Inspirationen unsere Aufmerksamkeit eher fesseln als die große Sisyphus-Aufgabe des Schreiben eines einzelnen Buches. Als solche Plotbunnies werden sie erkannt, werden sie angedacht, werden… Continue reading …

Kira / Schreiben

Das Leiden für die Kunst – vom Fetisch des leidenden Künstlers

 Nicht jeder, der schreibt, nennt sich Autor. Manche bevorzugen Schreiberling. Schriftsteller. Lyriker. Epiker. Dramatiker. Rhetoriker. Künstler. Egal, welchen Begriff man für sich wählt und woran man festmacht, dass es dieser Begriff und nicht einer der anderen sein soll – in den meisten Fällen reiht man sich in eine Tradition ein, die mit gesellschaftlichen Erwartungen daherkommt…. Continue reading …

Kira / Schreiben

[SCHREIBEN] #amediting – ein Plädoyer

Es ist NaNoWriMo. Wem das nichts sagt, es steht für National Novel Writing Month und »es ist« ist eigentlich schon zu viel gesagt. Es ist noch, es wird schon bald nicht mehr sein und dann sitzen wir da mit unseren fünfzigtausend Wörtern, die uns an den guten Tagen zu König_innen unserer Zunft gemacht haben, an… Continue reading …

Kira / Schreiben

[SCHREIBEN] Die große Banalität der Happy Ends.

Hallo, ihr Lieben. Wie ihr jetzt alle schon erfahren habt, sind wir Schreiberlinge, bin ich ein Schreibling, eine Autorin, eine Schriftstellerin, eine Geschichtenerzählerin – nennt es, wie immer ihr es nennen wollt. Ich verbringe einen Großteil meiner Zeit damit, mir Geschichten auszudenken, und einen mindestens genauso großen Teil meiner Zeit damit, sie anschließend aufzuschreiben. Und… Continue reading …