skepsiswerke

Browsing Category Schreiben

Ali / Schreiben

Die Protagonistin und ihr Bad Boy

Einen Bad Boy im Buch zu identifizieren, ist sehr leicht. In der Einleitung kommt es zu einem (un)verhofften Zusammentreffen zwischen der Protagonistin und des Bad Boys. Wie sie sich wohl kennenlernen? Nun, die meist gewählte Variante ist wohl die, dass sie ihn zufällig kennenlernt. Höchstwahrscheinlich wird er sie fies anmachen. Dabei hat er sie angerempelt…. Continue reading …

Kira / Schreiben

Vom Recht auf den Zauber der neuen Idee

Kreativköpfe aller Art lernen im Laufe ihres Prozesses etwas über Fokus. Über die Bedeutung von Prioritäten. Über Commitment. Autoren nennen sie gerne Plotbunnies, die Ideen, die sich einschleichen, weil Funken schlagende Inspirationen unsere Aufmerksamkeit eher fesseln als die große Sisyphus-Aufgabe des Schreiben eines einzelnen Buches. Als solche Plotbunnies werden sie erkannt, werden sie angedacht, werden… Continue reading …

Ali / Schreiben

Schreiben als Therapie

„Schreiben hat mir durch eine schwere Zeit geholfen!“ Das ist ein Satz, den ich mit Sicherheit schon unzählige Male gelesen habe. Nicht unbedingt wörtlich, doch sinngemäß. Mit dem Fakt im Hinterkopf, den ich irgendwo mal gelesen habe, dass in den Texten, die wir schreiben, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein Konflikt, der uns in unserem realen… Continue reading …

Ali / Schreiben

Camp NaNoWriMo – Aus Liebe zum Schaffen

  NaNoWriMo im Juli. Gibt’s. Habe ich auch eine ganze Zeit lang nicht gewusst; aber ist es doch der Monat, der genau in der Mitte zwischen April und November liegt und das Jahr schreibtechnisch in drei Teile teilt. Hinter dem so genannten NaNoWriMo verbirgt sich längst nicht mehr der „national“ novel writing month; das Ereignis… Continue reading …

Kira / Schreiben

Das Leiden für die Kunst – vom Fetisch des leidenden Künstlers

 Nicht jeder, der schreibt, nennt sich Autor. Manche bevorzugen Schreiberling. Schriftsteller. Lyriker. Epiker. Dramatiker. Rhetoriker. Künstler. Egal, welchen Begriff man für sich wählt und woran man festmacht, dass es dieser Begriff und nicht einer der anderen sein soll – in den meisten Fällen reiht man sich in eine Tradition ein, die mit gesellschaftlichen Erwartungen daherkommt…. Continue reading …

Laura / Schreiben

[SCHREIBEN] Gay-Romance Romane: Und wieso es hier grundsätzlich ein Problem gibt

Was ist Gay-Romance? Für alle, die es nicht wissen, habe ich es nochmal nach gegoogled. Was ist Gay-Romance eigentlich? Da gibt es unterschiedliche Beschreibungen. Viele sind sich einig in einem: Es ist ein (Sub)Genre des Liebesromans. Übersetzen könnte man es mit „homosexuell“, aber – so habe ich erfahren, nachdem ich seit der vierten Klasse englisch… Continue reading …

Ali / Schreiben

[SCHREIBEN] Reflexion des Projekts: Die Liebe zum Schreiben vs. Besessenheit

Ich habe gerade nach dem Urheber des Ausspruchs gesucht, aber leider nicht gefunden. Trotzdem ist was Wahres dran: Dass es auch nicht leicht ist, ein schlechtes Buch zu schreiben. Denn Talent und Wortgewandheit sind letztendlich nur Accessoires, wenn man sich nicht regelmäßig hinsetzt und seine Wörter zu Papier bringt oder ins Dokument. Davon sind keine… Continue reading …